FAQ

FAQ

  1. Wieso sind bei den Raumteilen immer halbe Felder mit Wänden besetzt? Hätte man die nicht daneben stellen können, wie bei den Gängen?
    Die Wände in gezeichneten Dungeonplänen haben in der Regel keine Dicke, da sie z.B. auf den Linien eines karierten Blattes gezeichnet werden. Reale Mauern dagegen schon. Es gibt zwei Möglichkeiten, damit umzugehen:
    A) Man stellt die Wände neben die Bodenfliesen. Damit ist die maximale Raumfläche nutzbar. Nachteil: Hie und da müssen zusätzliche Felder eingefügt werden, da plötzlich Räume weiter entfernt sind und Gangwindungen ein Feld mehr benötigen.
    B) Man stellt die Wände auf die Raumfliesen. Das ermöglich in der Regel, die Räume wie auf den Plänen angegeben umzusetzen. Nachteil: Die Randfelder sind schwer benutzbar. Da dort aber in der Regel ohnehin Schränke, u.ä. platztiert sind, werden Randfelder ohnehin in vielen Fällen nicht benutzt.
    Wir haben uns in der Abwägung entschieden, Variante B zu benutzen. Es wäre aber durchaus möglich, anders damit umzugehen. Am Ende ist es eine Geschmacksfrage.
  2. Wenn ich zwei Raumteile über Eck aneinander stelle, bleibt eine Lücke. Was kann man dagegen tun?
    Benutzen Sie unsere Säule aus der Kategorie "Zubehör", um die Ecke aufzufüllen.
  3. Wieso sind die Gänge ausschliesslich 2 Felder breit? Was, wenn ich einen breiteren Gang bauen möchte?
    Für breitere Gänge empfehlen wir, Raumfelder zu benutzen.
  4. Warum sind die Wände so dick? Könnte man die nicht dünner machen?
    Sicher wäre das möglich, jedoch bedeuten dünnere Wände automatisch geringere Haltbarkeit. Daher haben wir uns entschieden, mehr Material für die Wände zu benutzen.
  5. Welche Teile benötige ich für den Einstieg / Habt ihr keine Sets?
    Nein, wir sehen keine Sets vor. Stattdessen gewähren wir quasi "Set-Rabatte" bei Abnahme mehrer Module. Dadurch können Sie ihre Sets selbst zusammen stellen. Ab 100€ Bestellwert gewähren wir 5% und ab 250€ Bestellwert 10% Rabatt.
    Da die grosse Mehrzahl an Begegnungen im Rollenspiel in "Räumen" (im weiteren Sinne) stattfindet, empfehlen wir, mit Raumteilen zu beginnen. Bedenken Sie, dass sie neben Wänden und Ecken auch Türen, Treppen u.ä. benötigen. Ausserdem empfiehlt es sich Teile verschiedener Grösse zu kombinieren, um maximal Flexibilität beim Raumdesign zu Gewährleisten.
  6. Wie baue ich Räume mit mehreren Ebenen (Balkone, etc.)?
    Wir empfehlen, den erhöhten Teil auf ungenutzte, umgedrehte Gangteile zu stellen.
  7. Welchen Maßstab haben Eure 3D Dungeon Module?
    Unsere Dungeon Teile folgen einem Maßstab von 1:64 und sind damit optimal für die Benutzung mit 28mm Figuren geeignet. 25-32mm Figuren (klassischer Maßstab - Heroic Scale, bzw. 1:56 – 1:72) funktionieren aber ebenso.
  8. Welches Material benutzt Ihr?
    Unsere 3D Dungeon Teile werden aus Dentalgips gefertigt. Dentalgips zeichnet sich durch eine erhöhte Festigkeit gegenüber herkömmlichen Gipsen aus, so daß unsere 3D Dungeon Module den normalen Beanspruchungen einer Rollenspiel Sitzung problemlos standhalten. Sie sind allerdings nicht dazu gedacht, als Wurfgeschosse, Kauspielzeuge oder Fussballersatz herzuhalten. Wir raten Ausserdem strikt davon ab, sie zum öffnen von Bierflaschen zu benutzen.
  9. Wie benutze ich die Teile? Meine Karten lassen sich nicht präzise damit Aufbauen!
    Rollenspiel Pläne haben in aller Regel ein Problem: Die Wände haben keine Dicke! Darum funktioniert eine 1:1 Umsetzung in der Realität nicht. Es gibt mehrere Strategien, damit umzugehen. Sie werden vermutlich mehr als eine Einsetzen müssen, um alle Probleme zu lösen:
  • Fügen sie zusätzliche Bodenfelder ein
    Um den zusätzlichen Platzbedarf der Wände auf dem Spieltisch auszugleichen, können Sie einfach zusätzliche Boden- / Gang- /Raumfelder einfügen. In aller Regel hat das keine gravierenden Auswirkungen. Allerdings kann es sein, daß sich diese Abweichungen so aufsummieren, daß Anschlüsse nicht mehr aufeinander treffen.
  • Seien Sie flexibel
    Bauen Sie, wenn es nicht passt, ein paar Zusätzliche Teile ein. Vergrössern oder Verkleinern Sie Räume oder Gänge. Normalerweise haben die exakten Dimensionen oder sogar Umrisse eines Dungeons keine echte Auswirkung auf die Taktischen Möglichkeiten, die es bietet.
  • Wählen Sie die richtigen Teile aus
    Auch wenn 95% aller gebräuchlichen Dungeon Strukturen mit wenigen unserer 3D Dungeon Teile umgesetzt werden können, haben wir eine Auswahl an Spezialteilen, die helfen können exotischere Raum- / Dungeonaufteilungen umzusetzen.